Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4392480
Letzte Woche:
26207
Diese Woche:
2105
Besucher Heute:
2105
Gerade Online:
19


Ihre IP:
3.226.254.115
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

  Gran Canaria Ausflug - Der Jardin Canario bei Las Palmas


Der botanische Garten - Jardin Canario - ist ideal für einen Tages- bzw. Halbtages-Ausflug geeignet. Man findet Ihn auf der Ctra. del Centro, Km 7 (GC-110) oder von der anderen Seite aus auf der Carretera del Dragonal Km 7 (GC-310) mit einem Zugang der auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist. Das einzige Restaurant im Jardin Canario befindet sich allerdings auf der Zugangsseite der GC-110, das Restaurant ist hingegen jedoch auch zugänglich für Rollstuhlfahrer. Der botanische Garten selbst beinhaltet eine Vielzahl von einheimischen Pflanzenarten, die zum Teil auch endemisch auf den Kanarischen Inseln sind.

Der Zugang zum Garten ist kostenfrei und an jedem Tag im Jahr möglich, lediglich am 25. Dezember und 1. Januar ist der Park geschlossen. In den Monaten April bis September kann man zwischen 9 Uhr und 19:30 Uhr den Park besuchen. In den Monaten Oktober bis März kann man dies von 9 Uhr bis 18 Uhr tun. Allerdings ist das Centro de Exposiciones im Park selbst nur von Montag bis Freitag zwischen 9 und 14:30 Uhr geöffnet.

Man kann den botanischen Garten auch mit dem Bus erreichen, eine genaue Beschreibung zu der Anreise findet man hier auf spanisch, aber die Buslinen kann man durchaus auch so verstehen.
Zum Garten selbst:
Der botanische Garten schmiegt sich an eine Klippe heran, so dass er zweigeteilt ist. Im unteren Teil des Parks findet man auch einen Kakteengarten wo die einheimischen Kakteen in voller Pracht und Größe zu bestaunen sind. Offen zugängliche Toiletten haben wir auf unserem Ausflug zwei entdeckt (die im Restaurant ausgenommen), eine direkt am Eingang an der GC-310 und eine in einem Waldstück auf der anderen Seite zu den Klippen hin.

Wenn man den botanischen Garten vollständig erkunden möchte eignet sich gutes Schuhwerk besser, denn auf der Seite der Klippe kann man ein wenig „Klettern“ um schmale Wege die die Klippe hinaufführen zu erklimmen, so erreicht man dann auch von der unteren Seite das Restaurant oder von der oberen Seite den unteren Teil des Parks.

Wenn man sich im Park ruhig bewegt kann man auch die einen oder anderen Tiere entdecken. Geckos, Enten, Schildkröten etc. haben sich hier ein Zuhause geschaffen ebenso viele Vogelarten. In den Gewässern kann man auch Fische sehen, die man sonst nur aus dem eigenen Aquarium kennt, wir haben unter anderem Schwertträger und Guppys entdeckt.

Fazit:
Ein Besuch der sich lohnen wird, besonders im Frühjahr wenn die Pflanzenwelt richtig erwacht und viele Pflanzen und Bäume das Blühen beginnen. Ein MUSS für jeden Natur-Fan!

 

Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 18. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//