Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4393889
Letzte Woche:
26207
Diese Woche:
3532
Besucher Heute:
3533
Gerade Online:
18


Ihre IP:
34.204.203.142
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Schlag gegen Drogenring mit 45 Kilo Kokain

Schlag gegen Drogenring mit 45 Kilo Kokain
Die Guardia Civil hat 45 Kilo Kokai .

Gran Canaria - Auf Gran Canaria und El Hierro ist der Guardia Civil mit der Operation „León Marino“ ein weiterer Schlag gegen einen internationalen Drogenring gelungen. Insgesamt wurden fünf Personen verhaftet, die alle aus dem osten Europas stammen (2x Lettland, 1x Litauen und 2x Russland). Den verhafteten wird vorgeworfen, zu einer internationalen Drogenorganisation zu gehören.

Bei dieser Operation konnte die Guardia Civil insgesamt 45 Kilo Kokain beschlagnahmen, das in einem doppelten Boden einer Bordküche eines Segelbootes versteckt war. Das Boot wurde ein paar Meilen vor der Küste von Gran Canaria von der Polizei abgefangen und durchsucht.

Die Gruppe agierte recht verdeckt, wie die Guardia Civil mitteilte, wurde niemals ein direkter Kontakt zwischen den Personen festgestellt, alles lief über die sozialen Netzwerke ab. Auf diese Gruppe wurde die Guardia Civil aufmerksam, als im Januar ein Boot, das von den Kapverden auf dem Weg nach Gran Canaria war ebenfalls mit Drogen entdeckt wurde.

Ebenfalls zu der Gruppe gehören sollen die 2 Russen, die mit ihrem Kind verhaftet wurden (wir berichteten). Die Masche hat sich seither nicht geändert, mit dem Ehepaar wurde versucht eine touristische Familie darzustellen, die bei einem Bootsausflug die Drogen annehmen sollte, um diese auf die Insel zu schaffen, das gleiche ist nun auch mit den Männern vorgefallen.

Die Operation wurde von El Hierro und Gran Canaria in Zusammenarbeit durchgeführt. - TF

Weitere Artikel zum Thema:
3 Verhaftungen, 26 Kilo Koks und es geht weiter, vom 23.07.2013

Nachricht vom 1.8.13 11:18

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 18. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//