Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4380924
Letzte Woche:
26798
Diese Woche:
16566
Besucher Heute:
1838
Gerade Online:
25


Ihre IP:
100.24.115.253
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

8,5 Millionen Euro für die Schönheit der GC-1

8,5 Millionen Euro für die Schönheit der GC-1
Schandflecken soll es so schnell wi .

Gran Canaria - Unsere Insel soll schöner werden! Ein Leitsatz, der immer wieder nach oben gekramt wird. Jetzt hat die Regierung von Gran Canaria 8,5 Millionen Euro lockergemacht, um die GC-1 vom Flughafen bis Mogán zu verschönern. Der Betrag soll in den nächsten 3 Jahren in Bewässerungssysteme, Landschaftsverschönerung, Ausfahrten und Auffahrten investiert werden, alles in Zusammenarbeit mit den anliegenden Gemeinden.

Am gestrigen Freitag wurde eine Rahmenvereinbarung zwischen dem Regierungspräsidenten Bravo de Laguna und den Bürgermeistern von Telde, Ingenio, Agüimes, Santa Lucia, San Bartolomé und dem stellvertretenden Bürgermeister von Mogán unterzeichnet.

In der ersten Phase soll die GC-1 bis Mogán verschönert werden. Denn dies „ist der erste und der letzte Eindruck, den jeder Besucher von Gran Canaria erhält“, so Bravo de Laguna. Zu dieser Phase gehört ein Bewässerungssystem auf 24 Kilometer Länge in San Bartolomé, sodass die Pflanzen am Rand der Autobahn wieder schön grün werden bzw. bleiben. Dazu wird das Wasser aus der Kläranlage von San Bartolomé verwendet, dies liefert bereits das Wasser für die Golfplätze im Süden.

Auch sollen Graffitis an Ausfahrten und Brücken entfernt werden, mit den Besitzern der verkommenen Gewächshäuser möchte man in Kontakt treten, um deren Aussehen zu verbessern.

Noch in diesem Jahr sollen die ersten 2,5 Millionen Euro in das Projekt gehen, im Jahr 2014 werden es dann, genau so wie in 2015 jeweils 3 Millionen Euro sein. - TF

Nachricht vom 20.7.13 10:02

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Freitag, 15. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//