Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4377345
Letzte Woche:
26798
Diese Woche:
12905
Besucher Heute:
2266
Gerade Online:
16


Ihre IP:
35.171.45.91
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Tourismus Krise? Flughafengebühren auf NULL - Billigeres Kerosin und mehr Subventionen stehen nun im Raum

Tourismus Krise? Flughafengebühren auf NULL - Billigeres Kerosin und mehr Subventionen stehen nun im Raum
Die Flughäfen brauchen die Verbind .

Kanarische Inseln - Auf einer Sondersitzung der Regierungen der Kanarischen Inseln (Regierung der Kanaren plus alle Insel-Regierungen) wurde über die aktuelle Situation im Flugverkehr diskutiert. Die Pleite von Thomas Cook und die bisherigen Verluste im Flugreisemarkt sind nun doch zu gravierend. Bei der Sitzung dieser Regierungen wurde vereinbart, dass man versuchen wird, die Flughafengebühren zeitweise auf NULL zu setzten, zudem sollen die Kerosinpreise zum Betanken an den Flughäfen gesenkt werden. Zudem will man weitere Millionen in die Förderung des Tourismus stecken, bedeutet wohl Subventionen für Fluggesellschaften.

Alle Inselräte haben diesen Plänen zugestimmt, diese Vorschläge müssen heute von der Tourismusministerin Yaiza Castilla in Madrid mit dem Tourismusminister besprochen werden. Beim Treffen werden auch vier Vertreter der größten Arbeitgeberverbände aus dem Tourismussektor der Kanaren anwesend sein.

Der Präsident der Kanarischen Inseln, Angel Victor Torres „schätze die Einigkeit“ innerhalb der Regierungen um diese „komplexe Situation“ zu lösen.

Letztendlich sind diese Fördermaßnahmen nur auf dem Tisch, weil die Pleite von Thomas Cook ein zu großes Loch auf einen Schlag mit sich bringt. Die Pleiten von Airberlin, Germania und Monarch in den Monaten zuvor finden kaum Beachtung, auch wenn solche Förderungen dann dazu beitragen können, dass auch diese Verluste halbwegs ausgeglichen werden.

Wir müssen abwarten welche Förderungen tatsächlich und in welcher Höhe kommen werden, dann bleibt auch noch abzuwarten welche Fluggesellschaft Interesse Zeigen diese Förderungen in Anspruch zu nehmen. Trotzdem ist es der richtige Weg, denn die Kanaren leben vom Tourismus, dieser mach etwa 35% des BIP aus. - TF

Weitere Links zum Thema:
Flugpreise vergleichen und sparen

Nachricht vom 24.9.19 10:19

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 14. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//