Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4383427
Letzte Woche:
26798
Diese Woche:
19105
Besucher Heute:
506
Gerade Online:
14


Ihre IP:
3.233.226.151
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

65% der Polizeiwagen von Santa Lucia derzeit nicht einsatzbereit - Es fehlen Reperaturen

65% der Polizeiwagen von Santa Lucia derzeit nicht einsatzbereit - Es fehlen Reperaturen
Jeder kennt die Wagen der lokalen P .

Santa Lucia - Wie die Gewerkschaft FSC-CCOO am gestrigen Dienstag mitteilt, sind derzeit rund 65% der Einsatzfahrzeuge der lokalen Polizei von Santa Lucia de Tirajana nicht einsatzbereit, diese sind entweder beschädigt oder wurden nicht gewartet. Es fehlen der Polizei also einige Fahrzeuge, um den Dienst zu verrichten. Insgesamt seien es 20 nicht einsatzbereite Fahrzeuge die in der Gemeinde derzeit herumstehen, so die Gewerkschaft, die dies stark verurteilt.

Von diesen 20 Fahrzeugen seien 6 Motorräder und 14 Autos betroffen, diese sind aufgrund verschiedener mechanischer Probleme oder wegen Pannen in Werkstätten oder Polizeigaragen abgestellt, eine Reparatur ist derzeit nicht geplant, so die Gewerkschaft. Es gab einen Servicevertrag für die Reparatur von Polizeiwagen, dieser sei jedoch abgelaufen und wurde nicht erneuert, seither fallen immer mehr Fahrzeuge aus. Dadurch sind sogar dringende Reparaturen nicht mehr möglich und der allgemeine Sicherheitsservice für die Bevölkerung kann nicht gewährleistet werden, klagt die Gewerkschaft.

Das ist jedoch nicht alles, denn auch zwei Fahrzeuge des Zivilschutzes der Gemeinde sind bereits wegen der Gleichen Gründe nicht mehr einsatzbereit. Es wird auf die Freigabe von Geldern gewartet, um die Fahrzeuge endlich wieder einsatzbereit zu machen.

Die Gewerkschaft hat gestern einen Brief der höchsten Dringlichkeit an den Bürgermeister der Gemeinde geschickt. Darin fordert man ein sofortiges Eingreifen und die Beseitigung dieser Probleme auch für die Bevölkerung. - TF

Nachricht vom 21.8.19 09:18

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Samstag, 16. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//