Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4408286
Letzte Woche:
26207
Diese Woche:
18149
Besucher Heute:
3191
Gerade Online:
10


Ihre IP:
3.93.74.227
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Waldbrandgefahr auf Gran Canaria als Extrem eingestuft - Höchstwerte Gestern bei 36,4°C

Waldbrandgefahr auf Gran Canaria als Extrem eingestuft - Höchstwerte Gestern bei 36,4°C
Wir wollen alle diese Bilder nicht .

Gran Canaria - Aufgrund der lagen Trockenzeit und der derzeit hohen Temperaturen wurde für Gran Canaria die Warnung für hohe Waldbrandgefahr herausgegeben, dies bedeutet, dass man die Grillplätze in den Bergen nicht mehr nutzen kann. Einer unserer liebsten Orte, das Tamadaba Gebiet steht unter besonderem Schutz, denn der Zugang in das Naturschutzgebiet Tamadaba wurde vollständig gesperrt. Die gestrigen Temperaturen überstiegen sogar die von AEMET angekündigten 35°C, zumindest in manchen Ortschaften.

Der Spitzenwert vom gestrigen Donnerstag lag bei 36,4°C, er wurde in Las Tirajanas in San Bartolomé de Tirajana um 15:30 Uhr registriert. Auf dem zweiten Platz landete Tasarte in der Gemeinde La Aldea, auch um 15:30 Uhr wurde der Wert von 35,9°C gemessen. Den dritten Platz belegte Lomo Pedro Alfonso, mit einem Wert von 33,3°C, allerdings erst um 17:30 Uhr.

Die erhöhte Waldbrandgefahr auf Gran Canaria und das entsprechende Protokoll dazu gilt im Übrigen für Bergregionen im Osten, Süden und Westen der Insel. Wie lange diese Warnung aufrechterhalten bleibt ist unklar, allerdings kommt es häufiger vor, das diese Warnungen, wenn diese einmal ausgesprochen wurden, bis September gültig bleiben.

Für den heutigen Freitag erwartet der spanische Wetterdienst eine „Normalisierung“ der Temperaturen für diese Jahreszeit, allerdings steigen die Temperaturen im Minimum-Wert leicht an, im Norden der Insel kann es sogar zu leichten Regenfällen zum Abend hin kommen. - TF

Nachricht vom 26.7.19 07:20

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Freitag, 22. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//