Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4405708
Letzte Woche:
26207
Diese Woche:
15538
Besucher Heute:
580
Gerade Online:
12


Ihre IP:
3.93.74.227
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Monatsticket für Residenten bald auf allen Inseln für den gleichen Preis nutzbar?

Monatsticket für Residenten bald auf allen Inseln für den gleichen Preis nutzbar?
Die Monatskarte für Reesidenten is .

Kanarische Inseln - Die neue Residenten-Karte für den öffentlichen Personennahverkehr auf den Kanarischen Inseln ist bisher nur auf jeder Insel separat gültig, dies könnte sich ändern. Pablo Rodriguez (CC) bestätige gegenüber der Presse, dass man an einer Art „Roaming“ für die Karte arbeitet, dies würde bedeuten, dass beispielsweise eine Karte von Gran Canaria dann auch auf Teneriffa, La Palma oder Lanzarote eingesetzt werden kann, ohne zusätzliche Kosten!

Allerdings, so Rodriguez, ist dafür ein „technologischer Schritt notwendig, der gemacht werden muss, was wir alle wollen, einschließlich der sieben Cabildos der Kanarischen Inseln“. Kompliziert wird es dann allerdings auch bei dem einheitlichen Preis, denn das was „auf Gran Canaria als günstig betrachtet wird, ist auf El Hierro ggf. recht teuer“, so Rodriguez weiter. Logischerweise, dann die Straßenkilometer auf den Inseln sind ja auch deutlich unterschiedlich.

Jetzt gibt es diese Residenten-Karte seit etwa sechs Monaten, „die Bilanz ist enorm positiv, da bereits mehr als 100.000 dieser Karten beansprucht wurden“. Das Hauptziel des Projektes war und ist es, die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs zu erhöhen, dies hat „in einigen Fällen sogar zu Steigerungen von 20% geführt, nicht nur bei der Taktung der Busse und Bahnen, sondern auch bei der Anzahl der Passagiere“, erklärt Rodriguez.

Die Idee, dass diese Karte dann auch bei einem Besuch auf der Nachbarinsel verwendet werden kann, ist für viele sicherlich reizvoll, dann würde man sich ggf. sparen das Auto mitzunehmen und gleich nur noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen, das wiederum ist auch gut für die Umwelt.

Ein weiterer positiver Effekt ist, dass durch diese Rabattkarte und die damit gestiegene Nachfrage die Qualität der Busse und der Taklung deutlich hinzugewonnen hat und auch noch weiter zunehmen wird. Alles in Allem kann man sagen, dass dieses neue System eine wirklich gute Idee war. - TF

Weitere Artikel zum Thema:
Nach Jugend-Ticket und Residenten-Ticket: Ab März auch Monatstickets für Rentner für die Busse auf Gran Canaria, vom 28.01.2019
Monatsticket für Busse auf Gran Canaria wird Residenten nur 35 bis 40 € kosten, vom 09.10.2018
Neue Residentenkarte für Busfahrten geplant: Monatspreis 40-50 € für die ganze Insel!, vom 04.09.2018
Neue Buskarte für junge Menschen bis 28 Jahre - Nur 28 € im Monat die ganze Insel erreichen!, vom 02.08.2018

Nachricht vom 12.4.19 08:35

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Freitag, 22. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//