Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4401596
Letzte Woche:
26207
Diese Woche:
11353
Besucher Heute:
26
Gerade Online:
10


Ihre IP:
3.227.3.146
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Touristische Vermietung: Zimmer in Wohnungen laut Gericht weiter vermietbar!

Touristische Vermietung: Zimmer in Wohnungen laut Gericht weiter vermietbar!
In den touristischen Gebieten als a .

Kanarische Inseln - Der oberste spanische Gerichtshof hat einen weiteren Paragrafen des Tourismusgesetzes der Kanarischen Inseln für nichtig erklärt. Nur wenige Wochen nachdem bereits ein Kernpunkt des Gesetzes für ungültig erklärt wurde, hat das Gericht nun entschieden, dass eine Vermietung an Touristen in Wohnungen, also Vermietung eines Zimmers, durchaus möglich sei. Dies ist laut Gesetz der Kanaren eigentlich untersagt, eine Vermischung würde das Zusammenleben der Touristen und Residenten stören, da die Tagesabläufe beider Personengruppen zu unterschiedlich sei.

Hier sieht das oberste Gericht wiedermal den Gleichheitssatz verletzt, denn für ganze Häuser gelte dies nicht, wenn ein Haus in einem Residenten-Viertel steht, kann es komplett an Touristen oder auch nur zimmerweise vermietet werden und dies könne doch auch die Residenten stören. Bei einer Wohnung hingegen sei dies nicht möglich, genau das kippte das Gericht nun.

Die Argumente zu den Urbanisierungsplänen der Kanaren wurden vom obersten Gericht komplett abgelehnt, denn diese Pläne beinhalten keinerlei Bestimmungen zum Verbot touristischer Aktivitäten. Damit ist das sogenannte „Bed & Breakfast“ auf den Kanaren eigentlich gesetzlich vollkommen in Ordnung.

Die Regierung der Kanaren wird sich unheimlich schwertun ein neues Tourismusgesetz auf den Weg zu bringen, wenn immer wieder alles vom obersten Gericht auseinandergenommen wird. - TF

Weitere Artikel zum Thema:
Durch private Ferienvermietung: Mieten auf den Kanaren gehören zu den teuersten in ganz Spanien, vom 25.12.2018
Private Ferienvermietung darf laut obersten spanischen Gericht in touristischen Zonen nicht verboten werden! , vom 23.12.2018
Las Palmas legt regionale Regeln für Ferienvermietung vor - 90% der Unterkünfte gefährdet!, vom 28.10.2018
Ferienvermietung: AirBnB &Co MÜSSEN alle Daten an das Finanzamt übermitteln, inkl. Vermieter & Geldfluss, vom 15.07.2018
Die 7 wichtigsten kanarischen Tourismusgemeinden einig: Tourismusgesetz muss überarbeitet werden, vom 24.06.2018
Gran Canaria wird ggf. Änderung am Tourismusgesetz beantragen - Kontroverse Entscheidung im Rat, vom 06.06.2018
Tourismusgesetz: Minister verteidigt Entwurf als flexibel wie von allen gefordert, vom 29.05.2018
Neues Tourismusgesetz: Wiederstand auf Gran Canaria, jeder will Nachbesserungen, vom 23.05.2018
Tourismusgesetz vorgelegt: Private Vermietung nur noch mit Ausnahmen der Gemeinden und Lizenzen!, vom 22.05.2018

Nachricht vom 26.1.19 09:31

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 21. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//