Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4393890
Letzte Woche:
26207
Diese Woche:
3534
Besucher Heute:
3534
Gerade Online:
16


Ihre IP:
34.204.203.142
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Staat zahlt endlich die Schulden aus Straßenbauverträgen - 945,5 Millionen € für die Kanaren bis 2025

Staat zahlt endlich die Schulden aus Straßenbauverträgen - 945,5 Millionen € für die Kanaren bis 2025
Eine ewige Baustelle ist die Schnel .

Kanarische Inseln - Der spanische Staat hat bei den Kanarischen Inseln noch Schulden in Höhe von 945,5 Millionen Euro. Diese Schulden stammen aus den Verträgen zum Autobahnbau für die Jahre 2012 bis 2017, die Schuldensumme muss gezahlt werden, dies legte der oberste Gerichtshof von Spanien mehrmals fest. Nun haben sich das zuständige Ministerium für öffentliche Arbeiten und die Regierung der Kanarischen Inseln darauf verständigt diese Summe innerhalb von acht Jahren auszugleichen.

Die neue Vereinbarung sieht vor, dass die Kanarischen Inseln zwischen 2018 und 2025 jährlich einen Betrag in Höhe von 118,1 Millionen Euro erhalten werden. Zudem wird der spanische Staat 100 Millionen Euro für aktuelle Vereinbarungen zahlen und eine neue Vereinbarung bis Jahresende abschließen.

Diese hohe Summe kam jedoch auch nur zustande, weil der Staat so lange die vereinbarten Beträge nicht bezahlt hatte, denn aus den Verträgen gingen lediglich 864,7 Millionen Euro hervor, der Differenzbetrag von rund 80,8 Millionen Euro sind alleine Strafzinsen, die das Gericht den Kanarischen Inseln zugesprochen hat.

Eine ganze Menge Geld, welches die Kanaren dringen gebrauchen können, viele Bauprojekte, gerade bei den Straßen, hängen in der Luft. Nun da das Geld tatsächlich fließen soll kommt die Hoffnung zurück, dass einige Projekte dann nun doch endlich fertig werden können. - TF

Weitere Artikel zum Thema:
700 Millionen Euro - Die Summe muss der Staat noch an die Kanarischen Inseln zahlen!, vom 27.02.2018
Zentralregierung aus Madrid verurteilt: 138 Millionen Euro müssen an Gran Canaria gezahlt werden, vom 10.01.2018

Nachricht vom 11.12.18 09:38

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 18. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//