Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4393891
Letzte Woche:
26207
Diese Woche:
3535
Besucher Heute:
3535
Gerade Online:
18


Ihre IP:
34.204.203.142
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Einmalige Aktion in Europa: Inhaftierte Terroristen in Gefängnissen, auch auf Gran Canaria, erneut festgenommen

Einmalige Aktion in Europa: Inhaftierte Terroristen in Gefängnissen, auch auf Gran Canaria, erneut festgenommen
Im Gefängnis Las Palmas II (Juan G .

Gran Canaria/Spanien - Laut einem Bericht des Innenministeriums von Spanien wurde eine Terrorzelle, die ausschließlich in spanischen Gefängnissen Operieren wollte, von der Guardia Civil demontiert. Die Gruppe, die sich selbst zum Islamischen Staat zählt, nannte sich „Gefängnisfront“ und stand unter der Leitung eines in Haft sitzenden TOP-Terroristen mit Namen Mohamed Aschraf, dessen richtiger Name allerdings Abderraman Tahiri lautet. Er soll in den Jahren 2003 bis 2005 bereits mehrere Anschläge in Spanien geplant haben.

Eben genau dieser Mann organisierte eine neue Terrorgruppe, die ausschließlich in den Gefängnissen in Spanien tätig sein sollte. Ziel sollte es sein, weitere Terroristen anzuwerben und zu radikalisieren, mit diesen sollten die Gefängnisse dann von innen heraus angegriffen werden und einige hochrangige Beamte getötet werden. Wenn andere Häftlinge sich radikalisierten ließen und früh entlassen wurden, sollten diese dann außerhalb der Gefängnisse weitere Anschläge durchführen.

Die Guardia Civil konnte aufgrund von Hinweisen und Beobachtungen der Gefängniswärter diese Terrorzelle komplett ausheben, es wurden insgesamt 25 Häftlinge erneut verhaftet, darunter auch einer im Gefängnis Las Palmas II (Juan Grande), insgesamt wurden Terroristen in 17 spanischen Gefängnissen ausfindig gemacht.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, war die Gruppe „ziemlich diszipliniert und organisiert“, daher ist deren Tätigkeit nicht so schnell aufgefallen. Diese Operation war einzigartig in Europa, denn bisher habe es noch nie den verdacht gegeben das Terroristen, die inhaftiert wurden, weitere Anschläge innerhalb der Gefängnisse planten.

Was nun genau mit diesen Menschen passieren soll, ist noch unklar, wenn man jedoch verhindern will, dass die Terrorzelle die Arbeit wieder aufnimmt werden alle wohl ohne jedweden Kontakt zur Außenwelt separat voneinander inhaftiert werden müssen. - TF

Nachricht vom 3.10.18 08:45

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 18. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//