Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4401594
Letzte Woche:
26207
Diese Woche:
11351
Besucher Heute:
24
Gerade Online:
12


Ihre IP:
3.227.3.146
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

ACHTUNG: Ryanair wird in diesem September europaweit bestreikt werden

ACHTUNG: Ryanair wird in diesem September europaweit bestreikt werden
Ryanair bekommt keine Einigung mit .

Europa - Es kommen wieder harte Zeiten auf Kunden und Fluggäste der Billig-Fluggesellschaft Ryanair zu! Ein Europaweiter Streik soll in der letzten Septemberwoche beim Personal der Gesellschaft stattfinden, dies bestätigten Arbeitnehmervertreter der Länder Italien, Deutschland, Irland, Schweden, Holland, Belgien, Portugal und Spanien. Es gab dazu ein Treffen in Rom. Ein genaues Zeitfenster existiert jedoch noch nicht, weil „die entsprechenden Gesetze der entsprechenden Länder berücksichtigt werden müssen“, sagte Ernesto Iglesias, ein Sprecher der Arbeitnehmer.

Allerdings wird das Datum noch vor dem 13. September bekannt gegeben werden. Dies ist der Termin, an dem die Frist für Streiks im September auslaufen würde. Damit geht der Kampf der Mitarbeiter von Ryanair in eine neue Runde, diese werfen dem Unternehmen „ernste Unannehmlichkeiten“ vor, und zwar in ganz Europa. Ryanair greift immer wieder Mitarbeiterrechte an, sei es bei der Vereinigungsfreiheit der Angestellten oder die Lohnsituation. Besonders die Auslagerung von Personal in andere Gesellschaften oder gar in Selbstständigkeit sei europäisch zweifelhaft und verursacht einen Dschungel von regeln sowie die schlechtesten Bedingungen für die Mitarbeiter, laut Arbeitnehmervertretern ist „dies in der Europäischen Union nicht zulässig“.

Der letzte Streik im Juli in Spanien, Portugal, Belgien und Italien hatte Auswirkungen auf rund 100.000 Passagiere. Im August hatte es einen weiteren Streik in Irland, Schweden, Belgien und Deutschland sowie den Niederlanden gegeben, hier waren rund 55.000 Passagiere betroffen.

Wichtig zu wissen ist, dass man als Fluggast bei einem Streik laut EU-Recht entsprechenden Schaden geltend machen kann, das haben Fluggesellschaften bisher immer von sich fern gehalten. Wir raten daher in jedem Fall eine entsprechende Forderung zu stellen. - TF

Weitere Artikel zum Thema:
Ab November kostet auch Handgepäck Geld bei Ryanair!, vom 24.08.2018
Pilotenstreiks: Fluggesellschaft wurde in Luxemburg verklagt und muss Entschädigung an Passagiere zahlen, vom 14.08.2018

Weitere Informationen zum Thema:
Flug Gran Canaria - Fluggastrechte durchsetzten bei Verspätung oder Stornierungen

Nachricht vom 9.9.18 13:26

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 21. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//