Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4399447
Letzte Woche:
26207
Diese Woche:
9164
Besucher Heute:
1293
Gerade Online:
20


Ihre IP:
34.231.21.123
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Generalstreik bei Bodenpersonal könnte Anfang August alle spanischen Flughäfen lahmlegen

Generalstreik bei Bodenpersonal könnte Anfang August alle spanischen Flughäfen lahmlegen
Auch Ryanair Mitarbeiter werden noc .

Spanien - Wie die Gewerkschaften CCOO, UGT und USO mitteilen wird es am Anfang des Monats August zu Generalstreiks beim Bodenpersonal der Flughäfen kommen. Der Grund dafür ist simpel, seit etwa zwei Jahren Blockieren die Arbeitgeber den 4. Tarifvertrag für das Bodenpersonal, sprich seit zwei Jahren warten die Mitarbeiter auf neue Verträge, Lohnanpassungen etc. Die betrifft alle spanischen Flughäfen und alle 60.000 Mitarbeiter des Bodenpersonals.

Die Arbeitgeber verweigern die Verhandlungen über Lohnanpassungen, Nachtzuschläge, Arbeitszeitregelung, Pausenzeiträume zwischen den Arbeitstagen, Überstundenregelung und Familienmaßnahmen aber auch berufliche aufstiege werden von den Arbeitgebern blockiert. Also alles in Allem bekommen die Arbeitnehmer am Boden der Flughäfen seit zwei Jahren keinerlei Verbesserungen durchgesetzt, obwohl die Branche boomt, ein Unding!

Die Gewerkschaften betonen, dass beim Vermittlungs- und Schlichtungsdienst in Spanien (SIMA) ein Rechtsbehelf eingelegt wurde, um zu versuchen, eine Einigung zu erlangen um den kompletten „Zusammenbruch“ der Flughäfen zu verhindern, das wäre eine Katastrophe in der Hauptferienzeit. Bisher gab es keinerlei Annäherungen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern.

Die CCOO hofft jedoch darauf, dass im Treffen bei der SIMA eine Möglichkeit entsteht, die es bisher nicht gab. Lassen wir uns mal überraschen was daraus werden wird.

Ein weiterer Streik wurde zudem angekündigt, das Kabinenpersonal der Fluggesellschaft Ryanair wird zwischen dem 0 Uhr am 25. Juli und 24 Uhr am 26. Juli, also zwei volle Tage, die Arbeit niederlegen. Die betrifft alle Mitarbeiter der Fluggesellschaft in Spanien. Auch hier geht es um die gleichen Probleme wie beim Bodenpersonal. - TF

Nachricht vom 14.7.18 11:07

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 20. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//