Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4467825
Letzte Woche:
26287
Diese Woche:
26375
Besucher Heute:
3076
Gerade Online:
11


Ihre IP:
3.229.122.219
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Rathaus zu Siam Park: Die Loro Parque Gruppe verfehlt die Wahrheit - Ach wirklich?

Rathaus zu Siam Park: Die Loro Parque Gruppe verfehlt die Wahrheit - Ach wirklich?
Der geplante Siam Park vor den Tore .

San Bartolomé de Tirajana - Das Rathaus der touristischen Gemeinde im Süden von Gran Canaria hat auf die Anschuldigungen des Loro Parque reagiert und diese als „ernst“ und „schädlich“ bezeichnet. Die Loro Parque Gruppe beschwerte sich jüngst, dass die finale Baugenehmigung noch immer fehle und das dadurch das ganze Projekt in Gefahr geraten könnte. Jede weitere Verzögerung beim Bau führe dazu, dass man immer später eröffnen könne und von heute an gesehen gehen die Verantwortlichen von bis zu drei Jahren aus.

Das Unternehmen behauptet es habe alle notwendigen Unterlagen vorgelegt, um die finale Genehmigung zu erhalten. Der Plan zur Verstädterung, Flurbereinigung und andere notwendigen Dinge wurden vorgelegt. Dem widersprach das Rathaus in San Bartolomé de Tirajana und behauptet seinerseits, es fehle die Dokumentation zur Straßeninfrastruktur bzw. diese entsprechen nicht den Vorgaben.

Zudem gab das Rathaus bekannt, das am kommenden Montag der Bürgermeister Marco Aurelio Perez (PP) persönlich eine Pressekonferenz zu dem Thema abhalten werde, um alle Details zu klären und richtig zu stellen. Was das Rathaus nun schon sagte ist, dass der Loro Parque Gruppe „die Wahrheit fehlt“ indem die „politische und administrative strenge infrage gestellt wird“. Besonders durch die Behauptung „zu jeder Zeit alles richtig“ gemacht zu haben.

Wenn man diese Aussagen nun mit denen aus der Vergangenheit vergleicht, kann man schnell zu der Überzeugung kommen, dass die Gemeinde im Süden von Gran Canaria tatsächlich eher gegen das Projekt arbeitet als dafür. Es wird wohl auch nur eine Frage der Zeit sein, bis der Inselpräsident Antonio Morales sich wieder zu Wort melden wird und der Lokalregierung entsprechende vorwürfe machen wird.

Eines ist klar, sollten tatsächlich Unterlagen falsch sein oder fehlen, warum hat das Rathaus dies nicht bereits im letzten Jahr gefordert, nachdem die Bauherren alle Unterlagen eingereicht haben? Die Frage darf und muss man stellen, denn das ist nun auch schon fast wieder ein Jahr her. - TF

Weitere Artikel zum Thema:
Siam Park Gran Canaria doch noch in Gefahr? Finale Baugenehmigung steht noch aus, vom 27.06.2018

Nachricht vom 28.6.18 09:36

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 08. Dezember 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//