Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4368634
Letzte Woche:
26798
Diese Woche:
4036
Besucher Heute:
492
Gerade Online:
7


Ihre IP:
3.233.226.151
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Mutmaßlicher Brandstifter des Waldbrandes von 2017 ermittelt - Er liegt mit Schlaganfall im Krankenhaus

Mutmaßlicher Brandstifter des Waldbrandes von 2017 ermittelt - Er liegt mit Schlaganfall im Krankenhaus
Eine zerstörte Landschaft, das ist .

Tejeda - Der mutmaßliche Brandstifter des schweren Waldbrandes im vergangenen September 2017 wurde von der Guardia Civil wohl ermittelt. In einem Bericht heißt es, dass es sich um einen Bürger spanischer Nationalität im Alter von 60 Jahren handelt. Allerdings können man den Mann derzeit nicht festnehmen oder Vernehmen, da er durch einen Schlaganfall im Krankenhaus liegt und derzeit auch noch nicht ansprechbar ist.

Im September 2017 brannten rund 2.800 Hektar Wald und sonstige Naturfläche nieder. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand sei das Feuer vermutlich durch das Anzünden von Gestrüpp und Gras entstanden. Dies wiederum wurde vermutlich angezündet, um dem Vieh neue Ackerfläche bereitzustellen.

Laut Guardia Civil hat der Mann bisher keinerlei polizeiliche Einträge, man ist sich also auch noch unsicher, ob weitere kleine Brände, die in der Gegend in der Vergangenheit auftraten, auch dem Mann zuzuordnen sind.

Wie die Polizei letztendlich auf den Mann gekommen ist, ist noch unklar, da die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind, werden Informationen auch nur in kleinen Happen freigegeben. - TF

Weitere Artikel zum Thema:
500.000 € Soforthilfe - Brandursache noch nicht geklärt, vom 26.09.2017
Ursache des Feuers noch unklar allerdings scheint der Mensch verantwortlich, vom 25.09.2017
Waldbrand auf Gran Canaria noch nicht unter Kontrolle - Wetterumschwung könnte helfen, vom 21.09.2017
Schwerer Waldbrand wütet mitten auf Gran Canaria, vom 20.09.2017

Nachricht vom 17.3.18 10:01

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 12. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//