Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4392494
Letzte Woche:
26207
Diese Woche:
2119
Besucher Heute:
2119
Gerade Online:
18


Ihre IP:
3.226.254.115
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Regierung der Kanaren will an Rabatten für Residenten festhalten

Regierung der Kanaren will an Rabatten für Residenten festhalten
Jeder Flughafen (hier Teneriffa Nor .

Kanarische Inseln - Die Regierung der Kanarischen Inseln positioniert sich klar gegen die Forderung einiger Fluggesellschaften den Residenten-Rabatt abzuschaffen. Der zuständige Minister Pablo Rodríguez sagte, man werde „den Bonus in Höhe von 75% nicht aufgeben“ zwischen den Inseln ist damit allerdings gemeint. Der Rabatt soll den Kanaren gleichwertige Bedingungen für das Reisen innerhalb der Inseln gewährleisten.

Wenn ein Spanier auf dem Festland lebt, kann er mit dem Auto oder der bahn für günstiges Geld in die Nachbarregion kommen, das geht auf den Kanaren nicht.

Der Minister untermauerte auch, dass er weiterhin Möglichkeiten sieht, den „gleichen Bonus auch für Verbindungen auf das Festland zu etablieren“. Auch das kann man als klare Absage an die Fluggesellschaften werten. Anstelle den Rabatt einzustampfen, versucht man diesen noch auszuweiten.

Offensichtlich haben Politik und Wirtschaft hier sehr kontroverse Standpunkte, das wird innerhalb der Bevölkerung eher weniger der Fall sein, die meisten Canarios wollen den Residenten-Rabatt, weil er auch einen Nutzen für Sie hat, ist ja auch logisch.

Die Fluggesellschaft Binter hat sich auch bereits klar für das aktuelle System ausgesprochen und stellt sich damit auf die Seite der Politik. Eingereicht wurde die Bitte um Anpassung übrigens vom spanischen Verband der Luftfahrtindustrie (ACETA), dem auch Binter angehört. Allerdings versucht Binter auch innerhalb des Verbandes klare Kante zu zeigen.

Unterdessen rudert der Verband schon wieder leicht zurück, man will ja angeblich nur eine „Modernisierung des Systems“ erreichen, den „Rabatt abschaffen will man ja gar nicht“, ah ja…

Dabei könnten die Fluggesellschaften auch damit aufhören die Flüge anzubieten wenn es doch kein gutes Geschäft für Sie ist, ist es aber. - TF

Weitere Artikel zum Thema:
Fluggesellschaften, besonders AirEuropa, attakieren Residentenrabatt und fordern die Abschaffung, vom 03.01.2018

Nachricht vom 5.1.18 09:57

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 18. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//