Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4375223
Letzte Woche:
26798
Diese Woche:
10758
Besucher Heute:
119
Gerade Online:
15


Ihre IP:
3.231.226.211
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

10% Umsatzrückgang im Weihnachtsgeschäft

10% Umsatzrückgang im Weihnachtsgeschäft
Volle Fußgängerzone in Las Palmas .

Gran Canaria - Die Krise zeigt sich natürlich auch im Weihnachtsgeschäft. So wurde vom Präsidenten der „Federación de Comercio de Las Palmas (Fedeco)“, das ist der Einzelhandelsverband, Eugenio Sanchez bekannt gegeben, dass der Umsatz in diesem Jahr um 10% zurückgegangen ist, auch wenn man bis zum Dreikönigstag noch einen leichten Aufschwung erwartet. Zusammengerechnet verloren die Einzelhändler etwa 240 Millionen Euro Umsatz. Gründe dafür sieht der Präsident in der reduzierten Anzahl der Beamten, die in der Regel eine gute Summe für Weihnachten zur Verfügung stehen haben und in der allgemeinen Arbeitslosigkeit von 36%. Aber auch die Anhebung der IGIC macht den Einzelhändlern das Leben schwer. Alle diese Faktoren könne man nicht beeinflussen.

Weiterhin sieht er aber auch ein Problem darin, was die Menschen nun kaufen. Neben dem Rückgang in der Industrie wurde auch bemerkt, dass die Menschen gerne auf günstige Ware aus Asien zurückgreifen. Hier warnte er davor, dass eine Menge Spielzeug aus Asien nicht das CE-Zeichen besitzen. Denn das Zeichen bekommen nur Spielzeuge, die den strengen Kontrollen der EU standhalten, wie die Gefahr Autorädchen oder Puppen-Augen zu verschlucken. Diese Gefahr sei bei den Spielzeugen aus Asien wesentlich höher, da die Verarbeitung einfach schlecht ist. - TF

Nachricht vom 28.12.12 12:12

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 14. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//