Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4492779
Letzte Woche:
26497
Diese Woche:
25239
Besucher Heute:
2029
Gerade Online:
18


Ihre IP:
3.94.129.211
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Antrag abgelehnt: Ölbohrungen werden durchgeführt

Antrag abgelehnt: Ölbohrungen werden durchgeführt
Repsol darf bohren! Bild: Logo Reps .

Kanarische Inseln - Die geplanten Ölbohrungen werden nicht ausgesetzt. Der Rat hat einen Antrag einer Gruppe, die sich aus verschiedenen Parteiangehörigen zusammensetzt, abgelehnt. Mit den Stimmen der PP und PSOE wurde der Antrag überstimmt. Die Gruppe forderte, die Genehmigung der Ölbohrung zu wiederrufen.

Narvay Quintero, der Senator, der die Gruppe vertrat, erklärte, „durch die Ölbohrungen würde die Artenvielfalt und das kanarische Wirtschaftsmodell bedroht“. Er spielt damit auf die Gefahr an, dass der Tourismus unter den Ölbohrungen leiden könnte. Unterdessen verteidigte die PSOE die Ablehnung des Antrages, solange die EU keine neuen Vorschriften für die Ölbohrungen erlassen würde, wird man alles so belassen. Zudem äußerte Senator José Ignacio Placios, dass man bei allen genehmigten Bohrungen die gesetzlichen Vorschriften eingehalten habe und die Bohrungen nur darauf beschränkt sind. Sollte bei den Probebohrungen förderbares Öl gefunden werden muss eine neue Genehmigung beantragt werden.

Er ist auch der Meinung, dass die Entdeckung von Öl eine „Hilfs-Industrie“ darstellen kann, um nicht nur auf den Tourismus beschränkt zu sein, auch wenn dieser der wichtigste Wirtschaftsfaktor der Inseln darstellt. - TF

Weitere Artikel zum Thema:
Marokko sucht Zusammenarbeit mit Kanaren bei der Ölförderung im Atlantik, vom 22.11.2012
REPSOL darf nach Öl bohren und das bleibt auch so, vom 15.11.2012
Ölbohrung bestätigt - Erste Tests ab 2014!, vom 26.10.2012

Nachricht vom 24.12.12 11:35

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 15. Dezember 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//