Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4467842
Letzte Woche:
26287
Diese Woche:
26394
Besucher Heute:
3094
Gerade Online:
15


Ihre IP:
3.229.122.219
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

"Stadtbahn": In Las Palmas soll die MetroGuaGua kommen

"Stadtbahn": In Las Palmas soll die MetroGuaGua kommen
So sollen die Fahrzeuge der MetroGu .

Las Palmas - Ein neues Projekt in Las Palmas sorgt für aufsehen, die sogenannte MetroGuaGua. Eine Kombination aus Bus und Straßenbahn soll in Las Palmas für Entlastungen im Busverkehr sorgen. Das Projekt wird etwa zur Hälfte von der europäischen Investitionsbank mitfinanziert, die Vertragsunterzeichnungen stehen kurz bevor.

Die Politik in Las Palmas ist von dem Projekt sehr überzeugt, man glaubt, dass man damit beruhigt in die Zukunft des öffentlichen Personennahverkehrs blicken kann. Die MetroGuaGua wird eine eigene Fahrspur in Las Palmas bekommen und wird dadurch bei Geschwindigkeit, Frequenz, Zugänglichkeit und durch hohe Kapazität überzeugen. Zudem sollen die „Züge“ ökologisch betrieben werden.

Wenn alles glatt laufen sollte, dann kann ab dem kommenden Jahr (2. Quartal) mit dem Bau begonnen werden, geplant ist die Fertigstellung bis 2021. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 100,4 Millionen Euro, davon werden 50 Millionen über die europäische Investitionsbank abgedeckt, der Rest kommt von der Stadt selbst. 818 Millionen Euro werden allein für den Umbau der städtischen Infrastruktur benötigt, also neue Fahrspuren für die MetroGuaGua und Haltestellen. Die restlichen 18,6 Millionen Euro sind für die Fahrzeuge und Nebenkosten eingeplant.

Fahren soll die MetroGuaGua zwischen Hoya de la Plata (Süden von Las Palmas, nahe Playa La Laja) und dem Plaza Manuel Becerra (La Isleta/Hafen). Die Strecke beläuft sich auf 11,7 Kilometer und soll 20 Stationen inkludieren. 12 der Stationen sollen so in das bestehende Netzwerk eingebunden werden, dass der öffentliche Verkehr weiter optimiert wird und auch so, dass ein Umsteigen schnell möglich ist. Die Taktung der „Bahnen“ soll 5-Minütig sein und pro Fahrt können 190 bis 210 Menschen transportiert werden. So können bis zu 4.500 Personen pro Stunde transportiert werden, 15 „Bahnen“ sollen auf der Strecke permanent pendeln.

Eine gute Idee für die Stadt finden wir und wir freuen uns schon darauf wenn es wirklich so kommt. Wer noch ein paar Bilder sehen will, hier gibt es ein Präsentations-Video (TF):



Nachricht vom 25.11.16 08:31

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 08. Dezember 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//