Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4467720
Letzte Woche:
26287
Diese Woche:
26271
Besucher Heute:
2971
Gerade Online:
14


Ihre IP:
3.229.122.219
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Erschreckender Fall von Tierquälerei in Las Palmas, es geht vermutlich um Hundekämpfe

Erschreckender Fall von Tierquälerei in Las Palmas, es geht vermutlich um Hundekämpfe
Der Pitbullterrier, der von der Tie .

Las Palmas - Ein unglaublicher Fall von Tierquälerei beschäftigt die sozialen Medien auf Gran Canaria. Am vergangenen Wochenende wurde ein Pitbull gefunden, der offensichtlich bei einem Hundekampf schwer verletzt wurde und einfach liegen gelassen wurde. Durch einen Hinweis bei der lokalen Polizei unter der Nummer 092 wurde die Polizei auf das Tier aufmerksam.

Nachdem man den beschriebenen Ort in der nähe der GC-3 aufgesucht hatte, fand man das Tier in einem desolaten Zustand und voll von Insekten, vornehmlich Fliegen, die bereits Eier in die offenen Wunden gelegt hatten.

Es wurde die Organisation „Life4Pitbulls“ hinzugezogen, die sich dem Tier näherten und es erstversorgt haben. Anschließen haben die Helfer den Hund zu einem Tierarzt gebracht um diesen behandeln zu lassen. Alles wurde in einem Video dokumentiert (siehe unten).

Da man bei dem Putbullterrier keinen Chip ausfindig machen konnte ist es wohl fast ausgeschlossen den Halter des Hundes zu ermitteln, trotzdem will man es versuchen. Ob der Hund tatsächlich einen Hundekampf bestritten hat ist natürlich nicht ganz klar, dies ist jedoch die Vermutung der Polizei.

Wenn der Hund sich von seinen schweren Verletzungen erholt haben sollte, will der Verein diesen in die Vermittlung geben um für diesen ein neues Heim zu finden in dem es ihm nicht wieder so ergeht. - TF

Nachricht vom 1.8.15 12:36

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 08. Dezember 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//