Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Zustimmen und Hinweis ausblenden | Mehr Information
Logo Infos Gran Canaria  
Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche Suche

Werbung Gran Canaria Partner Seiten
Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Werbeangebote lesen

Go Friends

Bonus für Gay´s

Premiumwerbung hier:
Buchen Sie Ihren Premiumeintrag hier!
Unsere Werbeangebote


Anzeige 
Werbung

Werbung

Statistik

Besucher gesamt:

4390165
Letzte Woche:
26798
Diese Woche:
25957
Besucher Heute:
3588
Gerade Online:
13


Ihre IP:
18.204.48.199
Anzeige 
 
Newsletter Infos Gran Canaria

 

Fünf Verhaftungen und Beschlagnahmung von Ware im Wert von 1 Mio Euro

Fünf Verhaftungen und Beschlagnahmung von Ware im Wert von 1 Mio Euro
Die gefälschte Ware die von der Gu .

Las Palmas - Wie bei einer Presekonferenz am gestrigen Freitag mitgeteilt, habe die Guardia Civil im touristischen Süden von Gran Canaria über 9.000 gefälschte Artikel sichergestellt, die in fünf verschiedenen Geschäften gefunden wurden. Der Gesamtwert wird auf ca. 1 Million Euro geschätzt. Zudem wurden fünf Personen ausländischer Staatsangehörigkeit verhaftet, denen Verbrechen gegen geistiges Eigentum vorgeworfen wird.

Seit August ist die Polizei mit den Ermittlungen beschäftigt gewesen, als man Kenntniss davon erlangte, dass gefälschte Ware über Las Palmas in den Süden von Gran Canaria transportiert wird. Zudem wurde eine Beschwerde eines Profifußballclubs registriert, der sich wegen gefälschter Produkte bei der Polizei von Las Palmas gemeldet hatte. Um welchen Club es sich dabei handelt, ist nicht bekannt.

Dann wurde zwischen dem 18. und 21. November diesen Jahres die entsprechenden Razzien durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 9.365 gefälschte Gegenstände beschlagnahmt. Darunter Hüte, Geldbörsen und Taschen, Brillen, Trikots, Pullover, Handyschalen, Uhren und Aschenbecher.

Woher die Waren genau stammen, wurde ebenfalls nicht bekannt gegeben. Die Verhafteten befinden sich derzeit in Untersuchungshaft in Las Palmas und San Bartolomé. - TF

Nachricht vom 30.11.13 10:52

Zurueck


Besondere Hinweise:
Werbung 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

nach Oben Pauschalreisen Kontakt Banner Seite empfehlen Imprint AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 17. November 2019 - Erweiterungen und Optimierungen by Pixado-Base.es

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung/visitbox.de - mehr Besucher/Besserer Pagerank//